Stressfreies Lernen durch Ergotherapie

Mädchen lacht auf der Schaukel

Braucht mein Kind wirklich Therapie? Entwickelt sich mein Kind normal? Vielleicht geht meinem Kind beim Lernen doch noch der Knopf auf? Wächst sich das noch aus? Bekommt mein Kind einen Stempel, weil es in die Ergotherapie gehen muss? – Eltern fühlen sich oft verunsichert, wenn ihre Kinder die Anforderungen des (schulischen) Alltags nur mit Mühe oder vielleicht sogar gar nicht schaffen. Sie stellen sich die Frage ob sich ihr Kind „normal“ entwickelt.

Was ist also „normal“? – Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn dafür müssen viele Faktoren, wie gesellschaftliche Normen, Entwicklungskonzepte etc. miteinbezogen werden. Die NaturErgo verzichtet auf eine Kategorisierung von „normal“ und „nicht normal“.

Denn für die NaturErgo ist ausschlaggebend, ob das Kind Probleme im Alltag und somit einen Nachteil hat. Mit dem Alltag ist aber nicht nur zuhause gemeint, sondern der ALLTAG betrifft ALLE TÄTIGKEITEN, die das Kind im Laufe seines Tages erledigen muss.

Beispielsweise hat ein Kind Schwierigkeiten bei Aufgaben in der Schule wie Lesen, Rechnen oder Lernen – so kann dies mit einer unzureichenden Verarbeitung des Gleichgewichtssinns zusammenhängen.

Die optimale Verarbeitung des Gleichgewichtssinns ist dafür verantwortlich, dass Muskeln, Augen und Aufmerksamkeit ausreichend angesteuert als auch aktiviert werden, um wichtige Fähigkeiten, wie

    • Konzentrieren
    • Buchstaben unterscheiden
    • den Sinn von Textaufgaben erfassen

durchführen zu können.

Erst, wenn diese Fähigkeiten gut funktionieren, können komplexere Aufgaben, wie Lesen, Rechnen oder Lernen bewältigt werden.

Damit die NaturErgo Ihr Kind dabei bestmöglich unterstützen kann, führt die NaturErgo die Befundung an mehreren Terminen durch.

WICHTIG IST, DASS IHR KIND IN DER ERGOTHERAPIE SPASS HAT!
Denn nur so können in unserem Gehirn die wichtigen Verbindungen geschaffen werden, damit neue Herausforderungen stressfrei, mit Motivation und mit Freude bewältigt werden können.

„Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt,

sondern ein Feuer, das entzündet werden will!“

-Francois Rabelais-

2 Gedanken zu „Stressfreies Lernen durch Ergotherapie“

  1. Ergotherapie war für mich eher etwas Geheimnisvolles und Unverständliches als Nützliches. Dank dieses Artikels habe ich verstanden, worum geht es und warum Ergotherapie für Kinder manchmal so wichtig ist. Ich denke, ich kann diese Methode einem meiner Freunde empfehlen.

    1. Vielen lieben Dank 🙂
      Ich freue mich, dass mein Artikel dazu beigetragen hat das “Ergotherapiegeheimnis” etwas verständlicher zu machen. Mit meiner Arbeit möchte ich dazu beitragen, dass KlientInnen oder deren Bezugspersonen mehr Klarheit über die möglichen Ursachen ihrer Probleme haben und Handlungsstrategien für den Alltag erhalten, um diese oft herausfordernden Gegebenheiten zu meistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.